· 

Himbeer Gugelhupf mit weißer Schoki

Der Muttertag steht vor der Tür und ich finde, da muss man einfach mal alle Lieblingszutaten für einen Kuchen kombinieren und daraus einen absoluten Lieblingskuchen backen, über den sich sicher nicht nur die Mama freuen wird. 

Mein Himbeer Gugelhupf mit weißer Schokolade und Pistazienkernen ist bei uns ein absoluter Allrounder und wir könnten ihn eigentlich wöchentlich verdrücken. Um ihn auch für den Muttertag chic zu machen, findet ihr hier das passende Freebie für einen hübschen floralen Muttertags-Caketopper.

 

Für den Kuchen benötigt ihr:

  • 250 g weiche Butter
  • 5 Eier
  • 200 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 1 Päckchen  Vanillezucker
  • 200 g Quark
  • 350 g Mehl
  • 50 g Speisestärke
  • 1 TL Backpulver
  • 200 g TK-Himbeeren
  • ½ Bio-Zitrone
  • 100 g weiße Kuvertüre
  • 50g                ChocoChunks weiß
  • 1 Hand          Pistazienkerne gehackt
  • Zuerst den Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  • Dann die Butter mit dem Zucker und dem Vanillezucker schaumig rühren. Die Eier nach und nach dazugeben. Dann den Quark dazugeben und ebenfalls unterrühren. Salz und etwas Zitronenabrieb dazugeben.
  • Jetzt das Mehl, die Stäke und das Backpulver vermischen, sieben und nach und nach unter den Teig rühren. Zum Schluss die tiefgefrorenen Himbeeren und die Choco Chunks vorsichtig unterheben.
  • Nun eine Gugelhupf-Form fetten und mit Mehl ausstreuen. Dann den Teig hinein geben. Im heißen Ofen für ca. 60 Minuten backen, dann die Stäbchenprobe machen. Wenn kein Teig mehr am Holzstäbchen hängen bleibt, kannst du den Kuchen heraus nehmen. Auf einem Kuchengitter vollständig auskühlen lassen.
  • Zum Schluss die weiße Kuvertüre schmelzen und über den abgekühlten Kuchen geben. Mit Pistazienkernen betreuen. Fertig!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0